home News

Zweite Klatsche für die U17

JFV A/O/Heeslingen bringt sieben Gegentreffer aus Hamburg mit
Die U17 des JFV A/O/Heeslingen verlor gegen die U16 des FC St. Pauli mit 2:7 (0:4). Es war keine gute Hamburger Woche für das Becker-Team. Zunächst am Mittwoch die 3:10-Niederlage bei der U16 des HSV, drei Tage später folgte ein 2:7 beim Regionalligisten St. Pauli.

„Nach dem HSV-Spiel mussten wir erstmal wieder Selbstvertrauen aufbauen“, so JFV-Coach Tjorben Becker, der mit der Leistung seiner Elf gegen St. Pauli nicht unzufrieden war. „Sieben Gegentore sind natürlich wieder zu viel. Wir haben allein in der ersten Halbzeit drei Gegentore nach individuellen Fehlern bekommen. Aber fußballerisch war dieses Spiel ein Schritt nach vorne.“

Während für die Gastgeber neben dem dreifachen Torschützen Tom Sanne (17., 40., 64.) noch Maximilian Baafi (4.), Jannis Hinz (38.), Samed Skrijelj (52.) und Tom Rothe (80.) trafen, erzielten für den JFV Justus Wentorp (51.) und erneut Luka Papke (54.) die Tore. (am)