home News

Neumünster: Aus für U19 im Viertelfinale

JFV A/O/Heeslingen unterliegt Turniersieger Neustand mit 3:6

NEUMÜNSTER. Die U19 des JFV A/O/Heeslingen schied beim internationalen Dr.-Klein-Cup in der Stefan-Schnoor-Arena in Neumünster im Viertelfinale aus. 18 Teams nahmen an diesem gut besetzten Jugendturnier teil.

Der JFV verlor sein Auftaktspiel gegen den Regionalligisten Weiche Flensburg mit 2:4. Es folgte ein 3:1-Erfolg gegen den TSV Trittau (Oberliga Schleswig-Holstein) sowie ein 5:4-Sieg gegen den Landesligisten Neumünster. Im vierten Vorrundenspiel gegen den Heider SV (Oberliga Schleswig-Holstein) musste der Niedersachsenligist indes eine zweite 2:4-Niederlage hinnehmen.

„Unsere Leistungen heute waren schwankend. Wir haben sehr gute Spiele gezeigt, aber in anderen Partien eher enttäuscht“, so A/O/Heeslingens Co-Trainer Maximilian Künne, dessen Team das letzte Vorrundenspiel gegen TuRa Meldorf unbedingt gewinnen musste, um sich überhaupt noch für das Viertelfinale qualifizieren zu können. In einem umkämpften Spiel gelang Peter Bolm kurz vor Schluss das entscheidende 4:2-Siegtor. Ein Treffer, mit dem der JFV (9 Punkte, 16:15 Tore) tatsächlich noch vor den punkt- und beinahe auch torgleichen Teams aus Meldorf (9, 15:14) und Heide (9, 15:15) auf Platz zwei in der Vorrundengruppe A sprang. „Damit hatten wir gar nicht mehr gerechnet“, so Künne.

3:6 gegen den Turniersieger

Im folgenden Viertelfinale musste das Team aus Niedersachsen eine 3:6-Niederlage gegen den stark aufspielenden Landesligisten TSV Neustadt hinnehmen. „Da hat uns am Ende etwas die Power und Konstanz gefehlt“, so Künne.

Der JFV-Gegner setzte dagegen seinen Siegeszug fort. Neustadt bezwang im Halbfinale Victoria Hamburg mit 3:2 und schlug anschließend im Finale Weiche Flensburg mit 5:1. Den dritten Platz sicherte sich Victoria Hamburg durch einen 3:2-Sieg über Meldorf. (am)

Autor: Zevener Zeitung / Andreas Meier