home

U19 gastiert morgen in Northeim

Viertelfinale des Niedersachsenpokals steht an

Die U19-Fußballer des JFV A/O/Heeslingen gastieren am morgigen Tag der deutschen Einheit im Viertelfinale des A-Junioren-Niedersachsenpokals um 13 Uhr bei Eintracht Northeim.

Noch ein Sieg am Donnerstag, dann winkt im Pokalhalbfinale am 30. Oktober der VfL Wolfsburg als möglicher Gegner. Doch das ist alles noch Zukunftsmusik. Dazu müssten die Wolfsburger am Sonnabend in Georgsmarienhütte gewinnen – und vor allem das Knaack-Team zunächst einmal morgen bei Eintracht Northeim siegen. „Und das wird schwer genug“, so Co-Trainer Maximilian Künne.

In der Liga war es eng
Bereits vor wenigen Wochen trafen beide Teams in der Liga aufeinander. In einem hochklassigen Spiel bezwang der JFV den vormaligen Tabellenführer der Niedersachsenliga glücklich mit 1:0. „Der Gegner wird bis in die Haarspitzen motiviert sein“, so Künne. „Northeim wird sich revanchieren wollen. Wir müssen, wie schon in der Liga, alles investieren, um dort bestehen zu können.“

Northeim hatte zuletzt etwas zu kämpfen. Nach der Niederlage gegen das Knack-Team verlor die Eintracht gegen Lupo-Martini Wolfsburg mit 0:1, erkämpfte sich aber danach ein 1:1 gegen Tabellenführer Georgsmarienhütte. Der JFV konnte dagegen sein jüngsten Punktspiel gegen Lupo-Martini trotz einer eher mäßigen Leistung mit 3:0 für sich entscheiden. „Wir fahren nach diesem Erfolg mit breiter Brust nach Northeim“, so Künne. (am)

Quelle: Zevener Zeitung/FuPa