home News

A/O/Heeslingen will Lösungen präsentieren

Die U17 des JFV A/O/Heeslingen quälten sich zuletzt beim Tabellenletzten TuSpo Surheide zu einem 2:2. Der Regionalligist musste dabei erfahren, wie schwer es sein kann, gegen tief stehende Gegner die richtige Lösung und Einstellung zu finden. Die morgige Aufgabe beim Tabellenvorletzten FT Braunschweig dürfte ähnlich anspruchsvoll sein.

„Dass wir zwei Punkte liegen lassen haben, ist ärgerlich. Wir haben den Gegner im Unterbewusstsein vielleicht zu leicht genommen. Daran müssen wir arbeiten“, so Yannick Viol. Der JFV-Trainer legte unter der Woche in der Video-Analyse schonungslos Fakten auf den Tisch. „Ich hoffe, dass die Spieler daraus einiges mitnehmen. Da waren wir des Öfteren einen Schritt zu spät, haben unnötige individuelle Fehler produziert“, so Viol, der den kleinen Kunstrasenplatz in Braunschweig als ein weiteres Handicap für sein Team ansieht.

„Das wird ein 50:50-Spiel. Daher müssen wir gallig und griffig agieren. Wir müssen Lösungen finden, um über Flanken und Einwürfe in die Box zu kommen“, so Viol. „Natürlich wollen wir den offensiven Weg suchen, doch das mit einer guten Ordnung und Staffelung.“