home News

Berichte Jugendfussball aus dem Landkreis

U 19-Niedersachsenliga: JFV Ahlerstedt/Ottendorf/Heeslingen – I. SC Göttingen 05 0:0. Im Vergleich zur 0:5-Niederlage eine Woche zuvor zeigte sich der JFV sowohl kämpferisch als auch spielerisch klar verbessert. „Gerade im zweiten Durchgang haben wir das Spiel an uns gerissen, auch wenn uns das Abschlussglück gefehlt hat, um drei Punkte zu holen“, sagte JFV-Coach Eric Staats, „es überwiegt aber die gute Reaktion der Jungs, die gezeigt haben, dass sie mit einem Top-Team der Liga mithalten können.“

U 17-Niedersachsenliga: TuS Blau-Weiß Lohne – JFV Ahlerstedt/Ottendorf/Heeslingen II 3:1. Dritte Niederlage in Folge für den JFV, der dadurch in der Tabelle weiter auf Rang 12 steht. Trainer Klaas Knaack erklärt: „Es bleibt dabei: individuelle Fehler führen zu den Gegentoren. Stand heute haben wir gegen den bisher stärksten Gegner verloren.“ Für den JFV folgen nun zwei Heimspiele. „Da holen wir uns die Punkte“, so Knaack. JFV-Tor: 2:1 (60.) Rudi Krivoscheev.

U 17-Regionalliga Nord: VfL Osnabrück – JFV Ahlerstedt/Ottendorf/Heeslingen 3:1. In einer bis dahin ausgeglichenen Partie ohne große Tormöglichkeiten kassierte der JFV kurz vor der Pause durch einen vermeidbaren Elfmeter den Rückstand. Nach dem 2:0 der Hausherren übernahm A/O/H zwar die Kontrolle, wurde jedoch nicht zwingend genug. „Kurz vor Schluss machen wir aus dem Gestochere das 2:1 und haben danach das 2:2 auf dem Fuß“, sagte JFV-Trainer Yannick Viol, der stattdessen das entscheidende 3:1 sah und analysieren musste: „Uns fehlen vorne im Moment die letzten zehn Prozent Entschlossenheit, um erfolgreich zu sein, hinten werden unsere individuellen Fehler brutal bestraft.“ JFV-Tor: 2:1 (76.) Matthes Hebbelmann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.